Um diese Website optimal bereitzustellen, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.    Mehr erfahren

Berufsbildung und Nachhaltigkeit

Von den 60er bis in die 90er Jahre hat Swisscontact weltweit 20 Bildungszentren sogenannte «Centers of Excellence» aufgebaut. Diese Zentren, welche praktisches und theoretisches Wissen vermitteln, wurden anschliessend an die lokalen Partnerinstitutionen übergeben.

Verschiedene dieser Berufsbildungszentren haben sich über die Jahre zu Katalysatoren für die Multiplizierung von Berufsbildungsinitiativen entwickelt und haben damit systemische Wirkung erzielt. wertvollen Partnern für die Implementierung neuer Swisscontact-Projektansätze entwickelt. Dies lässt sich hervorragend am Beispiel POLMAN zeigen, welches wir im Jahr 2013 spezifisch auf diese Wirkung hin evaluiert haben. Das Ausbildungszentrum für höhere Berufsbildung wurde 1975 auf Initiative von Swisscontact aufgebaut.  Swisscontact zeichnete sich bis 1995, also während insgesamt 20 Jahren, für das Projekt verantwortlich.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie sind:

POLMAN hat sich als Institution hat auch nach Projektende erfreulich weiterentwickelt

  • Die ursprünglich 200 jährlichen Ausbildungsplätze wurden kontinuierlich erhöht. Im Jahr 2013 waren es 376 neue Studierende, die ihre dreijährige Ausbildung D3 oder ein Nachdiplomstudium D4 in einem der vier Departemente in Angriff genommen haben.
  • Der Anteil der weiblichen Studierenden hat sich in den letzten 15 Jahren mehr als verdoppelt und beträgt heute 13%.
  • Auch in Bezug auf die Finanzierung hat sich einiges getan. Die staatliche Unterstützung wurde in den vergangenen Jahren markant erhöht. Neben einigen neuen Donatoren haben vor allem diese Subventionen dazu beigetragen, dass POLMAN auch ohne finanzielle Unterstützung aus der Schweiz kontinuierlich in Gebäude, Infrastruktur und Technologie investieren konnte.

POLMAN hat das nationale Berufsbildungssystem wesentlich beeinflusst

Mit der Gründung vor über vierzig Jahren, wurde nicht einfach nur eine Art Lehrwerkstätte für die höhere berufspraktische Ausbildung von Fachkräften aufgebaut. Das heutige POLMAN war das erste staatliche Politeknik in Indonesien überhaupt! Damit war das Projekt zugleich auch der Startschuss für ein neues Ausbildungsmodell.

  • Die polytechnische Ausbildung als alternativer Bildungsweg zur akademischen Universitätskarriere ist heute im indonesischen Bildungssystem fest verankert und etabliert.
  • Aus dem ersten Politeknik sind inzwischen 40 staatliche und 140 private Politeknik mit einer Gesamtzahl von rund 190'000 Studierenden geworden.
  • Bezogen auf rund 30 Jahre Aufbauzeit entspricht das aber immerhin einer Schaffung von rund 6500 Ausbildungsplätzen pro Jahr.
  • POLMAN hat beim Aufbau vieler dieser Politeknik mit Beratung, Lehrerfortbildung oder Lehrplanentwicklung einen grossen Beitrag geleistet.
  • POLMAN gilt aber nicht nur als Referenzmodell für andere Politeknik in Indonesien. Seine Erfahrung wird heute auch für andere Bildungsstufen und sogar in internationalen Projekten in der Region genutzt.
  • Im Auftrag der Regierung begleiten heute Experten von POLMAN den Aufbau von Community Schools. Eine Art Berufsschule in ländlichen Gebieten des Landes.

Die Stärkung des unternehmerischen Denkens, starke Kooperationen mit der Privatwirtschaft und die
Erhaltung der Innovationsfähigkeit werden in Zukunft für die Politeknik von zentraler Bedeutung sein, wenn sich dieser Bildungsweg auch weiterhin durch hohen Praxisbezug und Anwendung auszeichnen will.

Die Studie bestätigt, dass die Schweiz als Land, Swisscontact als Partner und eben auch diese Werte und Haltungen im POLMAN noch immer sehr präsent sind. Die "Swissness" schwingt auch nach vierzig Jahren noch in vielen Bereichen mit. Und diese professionelle Berufshaltung konnte nur durch den, verglichen mit heutigen Projekten, langen und intensiven Einsatz von Experten erzielt werden.

Fazit

  • POLMAN existiert nach vierzig Jahren nicht nur weiter, sondern hat sich wesentlich weiterentwickelt und konnte die Anzahl der Studienabgänger fast verdoppeln;
  • POLMAN hat sich inhaltlich und infrastrukturell den veränderten Anforderungen aus der Wirtschaft angepasst;
  • POLMAN gilt noch heute als Referenzmodell und unterstützt mit seinen Erfahrungen und dem Knowhow lokale, nationale und sogar internationale Berufsbildungsprojekte und
  • POLMAN hat mit seinen Absolventen indirekt zur Gründung unzähliger neuer Firmen und der Schaffung tausender Arbeitsplätze beigetragen.

Die Archiv-Bilder dieser Website wurden freundlicherweise vom Archiv für Zeitgeschichte bereitgestellt.

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org